GmbH Musterprotokoll

Verändertes Musterprotokoll – keine Eintragungsgrundlage für die Gründung einer GmbH im „normalen Verfahren“

OLG München, Beschluss vom 12.5.2010 – 31 Wx 19/10

GmbHG §§ 2 Abs. 1a, 3 Abs. 1, 8 Abs. 1 Nr. 1, 35 Abs. 1 S. 1; BGB § 181

Schlagworte Business, Lupe

Nach dem am 1. November 2008 in Kraft getretenen Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) ist eine vereinfachte Gründung einer GmbH möglich, wenn sie höchstens drei Gesellschafter und einen Geschäftsführer hat.

Wird das für die GmbH-Gründung im vereinfachten Verfahren vorgesehene Musterprotokoll abgeändert, so finden die allgemeinen Vorschriften für eine „normale GmbH-Gründung“ Anwendung.

Bei Gründung einer GmbH im „normalen Verfahren“ kann das Musterprotokoll keine Grundlage für den Nachweis der darin zusammengefassten Dokumente sein.

Das könnte Sie auch interessieren...